Klassenkonferenz

Was passiert in einer Klassenkonferenz?

Die Klassenkonferenz entscheidet über die Bildungs- und Erziehungsarbeit in der Klasse, zum Beispiel über Formen des fächerübergreifenden oder projektbezogenen Unterrichts. Sie berät über den Leistungsstand der Schülerinnen und Schüler und entscheidet über Zeugnisse, Versetzungen und Abschlüsse sowie über die Beurteilung des Arbeits- und Sozialverhaltens. Hier wird beraten, welche Bemerkungen zu besonderen Leistungen und zu einem besonderen persönlichen Einsatz im außerunterrichtlichen Bereich in die Zeugnisse aufgenommen werden.  Auch Ordnungsmaßnahmen werden hier diskutiert.

 

Wer nimmt an der Klassenkonferenz teil?

Lehrerinnen und Lehrer, die in der Klasse unterrichten sowie ggf. weiteres pädagogisches und sozialpädagogisches Personal. Mit beratender Stimme:

Die Vorsitzende oder der Vorsitzende der Klassenpflegschaft. Letztere können nur teilnehmen, wenn es nicht um die Leistungsbewertung einzelner Schülerinnen

und Schüler geht und stehen Ordnungsmaßnahmen auf der Tagungsordnung, werden Elternvertreter nur dann beteiligt, wenn die Betroffenen damit einverstanden sind.

 

(Quelle: Elternbroschüre "Einfach mitwirken")